Von den Hängen aus, die ein wundervolles Panorama bieten, oder von den angelegten Flussufern zur Entdeckung der natürlichen Uferbereiche aus können Sie die typischen Landschaftsbilder des Eure-Tals und das bemerkenswerte Heimatkulturerbe entdecken. An der Côte Roederer entlang, die von 2009 bis 2010 restauriert wurde, sieht man das Schloss und die Kirche von Ménilles, eine Steinrinne, Mauern aus trockenen Steinen, einen Brotbackofen der gleichfalls von der Kommune restauriert wurde, sowie ein Waschhaus. In Houlbec-Cocherel können Sie die Grabstätte des berühmten Aristide Briand und die Kapelle Notre-Dame de Cocherel besichtigen.

Praktische Informationen:

Publikum: zu Fuß oder mit dem Trekkingrad

Distanz : 10,5 Kilometer

Durchschnittliche Dauer : 3,5 Stunden zu Fuß

Schwierigkeitsgrad : Rundwanderweg, mittlere Schwierigkeit

Startpunkt : Parkplatz Ménilles

Services: am Ausgangspunkt in Ménilles verschiedene Läden, an den Eure-Ufern Anlegestellen für Kanus, Picknickplätze, Anglerstege und Gesundheitsparcours

Themen:

Bedeutendes Heimatkulturerbe / Eure-Tal / Artistide Briand

Herunterladen:

Wanderweg « Menilles und Houlbec-Cocherel »

Mehr erfahren:

Hibouge_QR_Menilles