Diese erstaunliche Museum vereint seit 1966 eine Kollektion von Motoren aus dem industriellen oder landwirtschaftlichen Bereich, zusammengestellt von drei Brüdern, alle drei passionierte Mechaniker, die die Maschinen wieder ins Leben rufen wollten. Sie können dort eine ganze Reihe von hydraulischen Maschinen entdecken, die aus der ganzen Welt stammen (USA, Frankreich, Polen, England, u.a.) und mit viel Sorgfalt wieder zum Funktionieren gebracht wurden. Von Motorpumpen über Landwirtschaftsmaschinen, die direkt aus den Modern Times stammen, bis hin zu Handwerkermaschinen, wie zum Beispiel eine Furniersäge aus 1824, mit der wertvolle Hölzer bis auf den Zehntelmillimeter genau in feinste Folien gesägt wurden.
Veranstaltung „Der Motor ist auf der Wiese“, am 1. Wochenende im September.

Öffnungszeiten:

Von April bis Oktober von 14.00 – 18.00 Uhr

Tarife:

Erwachsene: 5€
Kinder unter 12 Jahre kostenfrei.

Kontakt:

Musée de la Mécanique Naturelle
2, rue Blanche Hoschédé Monet 27620 Giverny
Tel.: +33/ (0)2 32 21 26 33 – +33/ (0)6 07 72 71 75 (Mobile)
meseum@aol.com