Edgar Degas war einer der führenden Künstler des Impressionismus, jedoch unterhielt er mit seinen Kollegen dieser Kunstbewegung eher komplexe Verbindungen, wie auch mit der Landschaftsmalerei, obwohl diese für den Impressionismus geradezu typisch ist. Er unterschied sich von den anderen darin, das er sich auf mehr persönliche Motive konzentrierte, wie zum Beispiel Körper von Tänzerinnen in Bewegung, und dabei der künstlichen Beleuchtung eine besondere Aufmerksamkeit schenkte.

Die Ausstellung, mit rund 80 Werken (Gemälde, Zeichnungen, und Skulpturen), wird im Museum der Impressionismen von Giverny gezeigt und bietet 4 Hauptthemen, darunter: die klassische Ausbildung des Künstlers, die impressionistischen Ausstellungen, die Frage der Landschaft und die Beziehungen zu den anderen Impressionisten nach 1890. Degas war zwar Impressionist, aber vornehmlich Avantgardist. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Musée d’Orsay realisiert

Öffnungszeiten:

Vom 27. März bis zum 1. November von 10.00 – 18.00 Uhr.
Letzter Einlass 17.30 Uhr

Schließtage:

Galerien geschlossen vom 20.07 – 30.07. 2015 (außer Rund um Monet)

Tarife:

Erwachsene: 7€
Kinder von 12 bis 18 Jahre / Studenten: 4,50€
Kinder von 7 bis 11 Jahre: 3€
Personen mit Handicap: 3€
Kostenfrei: Kinder unter 7 Jahre, jeder erste Sonntag des Monats
Familien-Pass: 3 Karten gekauft = 1 Eintritt frei
Audioführer: 3€

Kontakt:

Musée des impressionnisme Giverny
99, rue Claude Monet 27620 Giverny
Tel.: +33/ (0)2 32 51 94 65 – Fax : +33/ (0)2 32 51 94 67
contact@mdig.fr – www.mdig.fr