Das Museum der Impressionismen Giverny präsentiert  vom 25. März bis zum 3. Juli 2016 seine erste Ausstellung: Caillebotte, Maler und Gärtner.

Gustave Caillebotte wurde lange als Hobbymaler, Sammler und Mäzen seiner Impressionisten-Freunde angesehen, erscheint aber heute als eine der Hauptfiguren dieser Gruppe. Er widmete einen großen Teil seiner Schöpferzeit den Gärten und wurde berühmt durch seine Werke, die vom Paris der hausmännischen Jahre geprägt waren.

Er entwirft und malt seine ersten Motive im Elternhaus in Yerres und erwirbt später in Petit-Gennevilliers einen Landsitz, in dem er einen prächtigen Garten anlegt und darin ein Gewächshaus erbauen lässt. Wie auch sein Freund Monet, mit dem er seine Leidenschaft für die Gartenkunst teilt, bevorzugt er Anspielungen auf diese Pflanzenwelt.

Im Museum der Impressionismen Giverny werden nun einige seiner Werken ausgestellt, um diesen Aspekt seines Schaffens in Erinnerung zu rufen.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Museum Thyssen-Bornemisza von Madrid organisiert.

Tarife:

Erwachsene: 7 €
Kinder von 12 bis 18 Jahren: 4,50 €
Kinder von 7 bis 11 Jahren: 3 €
Personen mit Handicap: 3 € (kostenlos für die Begleitperson)
Kinder unter 7 Jahren: kostenlos
Kostenlos an jedem 1. Sonntag des Monats für alle einzelnen Besucher

Kontakt:

Museum der Impressionismen Giverny
99, rue Claude Monet – 27620 Giverny
Tel.: +33 / (0)2 32 51 94 65 – Fax : +33/ (0)2 32 51 94 67
contact@mdig.fr – www.mdig.fr